CDU vor Ort: Neugestaltung der Innenstadt aus einem Guß

Dillinger Union für Gesamtkonzept Weinligplatz, Odilienplatz und Stummstraße
 
In den nächsten Jahren soll die zentrale Dillinger Innenstadt im Bereich Odilienplatz, Weinligplatz bis zur Häuserfront Stummstraße neugestaltet werden. Bei einem Stadtrundgang „CDU vor Ort“ informierte der Bürgermeisterkandidat Franz-Josef Berg Vertreter der Union über das bevorstehende Vergabeverfahren um von Architektur- und Planungsbüros Gestaltungsvorschläge zu erhalten. Berg sieht es an dieser zentralen Stelle dringend notwendig an, das Parkplatzangebot in der bisherigen Zahl sicherzustellen.
Gleichzeitig wolle man, so die CDU Fraktionsvorsitzende im Dillinger Stadtrat, Dagmar Heib, diese große, für die innerstädtische Begegnung wichtige Fläche attraktiver, grüner und kommunikativer machen. Besondere Akzente sehe man vor allem im Gesamtbereich Stummstraße, Odilienbrunnen und attraktiver Anbindung an den Odilienplatz und die Neuorientierung des Weinligplatzes mit Weinligstraße und Saarstraße.
Berg geht davon aus, dass die Realisierungsphase mindestens 3 Jahre andauert. Sinnvollerweise müsse die Maßnahme in 3 bis 4 Schritten erfolgen um weiterhin ein großes Parkplatzangebot in diesem Bereich zu erhalten. Gleichzeitig sei auch die Finanzierung der Maßnahme nur über mehrere Jahre sicherzustellen. „Der neue zu wählende Stadtrat wird hier einen großen wichtigen Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit schnell in Angriff nehmen“, so Dagmar Heib abschließend.
 
201901 cdu innenstadt1   201901 cdu innenstadt
 
 
.